Einladung zur Listenaufstellung im Ortsverband Annweiler

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Mitglieder,

am 19.02.2019 findet die Wahlversammlung statt mit Beginn um 19³⁰ Uhr in Annweiler am Trifels-Gymnasium im MSS-Haus.

 

Treffen am 5.2.2019

Liebe Grünen Mitstreiter,

wir treffen uns nächsten Dienstag, den 5.2.2019 um 19.30 am Evang. Trifels-Gymnasium im MSS-Haus.

Unten ist eine Abb. eingefügt. Der rote Pfeil zeigt auf das Gebäude, das P steht für Parkmöglichkeit.

Bitte bringt etwas zu Trinken mit. Für Gläser werden Matthias + ich sorgen.

TOPs:
Listenaufstellung für VG-Rat, Stadt Annweiler und Gemeinde Albersweiler, Gemeinde Wernersberg??
Homepage und Klärung der Pressearbeit
Verschiedenes

Herzliche Grüße,

Dagmar

Volles Haus beim Neujahrsempfang der Grünen mit Cem Özdemir und Dr. Tobias Lindner in der Ziegelhütte in Edenkoben

Die Rede von Cem Özdemir war ein leidenschaftliches Plädoyer für eine offene Gesellschaft, gegen Ausgrenzung und Spaltung. Er unterstrich, dass die Grünen Themen in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind und Bündnis90/Die Grünen im Schulterschluss mit den anderen demokratischen Parteien die Angriffe auf die Demokratie entschieden abwehren müssen. Er gratulierte den Kreisverbänden zu ihrer engagierten Arbeit vor Ort.

Neujahrsempfang in Edenkoben

Die Mitglieder des OV Annweiler und der neu gegründeten Grünen Liste Albersweiler hatten die Gelegenheit zum Austausch mit Cem Özdemir und Dr. Tobias Lindner (MdB).

Erste Radtour 2019

Am 4. Januar hat sich ein Grüppchen Grüner Radler zusammen gefunden, um mit dem Vertreter des ADFC, Herr Michael Schindler, die Möglichkeiten einer vernünftigen Verkehrsführung des Radweges von Annweiler nach Albersweiler auszuloten.

Dabei gilt es wohl, den goldenen Mittelweg zwischen einem touristischen Radweg, sowie einem für Pendler zu finden. Feststeht für uns schon mal, das die vom Planungsbüro vorgeschlagenen Routen keine Favoritenrolle übernehmen werden.

Erste Radtour 2019

Gegen den Ausbau der B10

Für den Erhalt des Queichtals,
gegen den 4-spurigen Ausbau der B10.

Worum geht es?

Die B10 zw. Pirmasens und Landau soll durchgehend zu einer 4-spurigen autobahnähnlichen Transitstrecke ausgebaut werden. Das jedenfalls will der Mainzer Verkehrsminister Roger Lewentz.

Der geplante 4-spurige Ausbau dient in erster Linie dem europäischen Transitverkehr. Dieser wird dann noch weiter zunehmen, zu dem unverträglichen Lkw-Schwerlastverkehr.

Folge: Die Zunahme von Lärm und der starke Anstieg der Luftverschmutzung durch giftige Abgase. Die negative Auswirkungen für unsere Gesundheit und die Schäden für Natur, Weinbau, Tourismus sowie der Wertverlust für Häuser und Grundstücke wären enorm.

Noch ist es nicht zu spät!

Für den Ausbau der B10 von Walmersbach-Hinterweidenthal bis nach Landau gibt es noch keine rechtskräftige Beschlüsse. Der durchgehende 4-spurige Ausbau kann noch verhindert werden.

Die Bürgerinitiative Queichtal setzt sich ein:

  • für das Queichtal als Erholungsgebiet,
  • für den Erhalt der Lebensqualität und der wirtschaftlichen Grundlagen unserer Region,
  • für den Schutz von Mensch, Umwelt und Natur.

Sie wehrt sich gegen den Ausbau der B10 zu einer autobahnähnlichen Transitstrecke für den europäischen LKW-Verkehr.

Sie fordert:

  • die Sperrung der B10 für den europäischen LKW-Verkehr,
  • den sofortigen Stopp von Gefahrguttransporten auf der B10 und durch die Tunnels,
  • die Sperrung der B10 für den Transitverkehr. Die bringt eine schnelle und effektive Entlastung und hilft Pendlern aus der Region schneller zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen,
  • den Rückbau von Ortsdurchfahrten, damit diese nicht als Ausweisstrecken von LKWs missbraucht werden,
  • und setzt sich ein für eine Vermeidung unnötiger LKW-Transporte (z.B. Tiertransporte) und für eine Verbesserung alternativer Verkehrsanbindungen (Bus und Bahn).

Die Grünen Annweiler unterstützen diese Bürgerinitiative!

Einladung zur Wahlkreismitgliederversammlung

Einladung zur Wahlkreismitgliederversammlung zur Wahl
der Landtagsdirektkandidatin / des Landtagsdirektkandidaten
für die Landtagswahl 2016 im Wahlkreis 48 – Pirmasens.

Am 27.11.2015 in Pirmasens, 18h im Restaurant „Luigi“ (Landauer Straße 21)

Nationentreffen

21.03.2015 ab 14:00 Uhr „Fest der Nationen“

Nationentreffen im evangelischen Kirchengemeindehaus in Annweiler.

 

Rheinland-Pfalz: Ministerin Lemke eröffnete Roadshow „Effiziente Straßenbeleuchtung“

Neue Erleuchtung braucht das Land – und zwar im ganz buchstäblichen Sinne. Nachdem in vielen Kommunen die Straßenbeleuchtung noch auf dem Stand der 70er Jahre ist, wirbt nun Ministerin Lemke mit einer Veranstaltungsreihe im Rahmen der Initiative „Energie-Effizienz – Unternehmen und Institutionen“ für die nötige energiepolitische Erneuerung der Beleuchtungsanalagen. Abgesehen von der  Anschubsfinanzierung könnten sich im Jahr bis zu 350 Millionen Euro im Jahr einsparen lassen.

Hier geht’s zum Artikel:
http://www.ecoguide.de/rheinland-pfalz-ministerin-lemke-eroeffnete-roadshow-effiziente-strassenbeleuchtung/

 

Verkauf der Stadtmühle Annweiler

Brief an Herrn Wollenweber:

Sehr geehrter Herr Wollenweber,

nachdem wir mit großer Sorge sehen müssen, wie die Innenstadt mehr und mehr verwaist, indem immer mehr Ladenlokale in Wohnungen umgewandelt werden, möchten wir dieser Entwicklung entschieden entgegentreten.

Uns ist klar, dass die Einkaufsmöglichkeiten sich mittlerweile an die Peripherie der Stadt verlagert haben und dies nicht umkehrbar zu sein scheint.
Nach unserer Auffassung kann eine Innenstadt deshalb nur mit Hilfe von Vereinen und Gaststätten lebendig und besuchenswert gestaltet werden.

Deshalb möchten wir die Möglichkeit nutzen, die die Stadtmühle für die Intention der Belebung der Altstadt zu bieten scheint.
Wir bitten daher den Rat, die Verkaufsabsicht der Stadtmühle zunächst für ein Jahr zurückzuziehen. In dieser Zeit soll in einem Moratorium geprüft werden, ob eine für die Stadt tragfähige Lösung gefunden werden kann.
Wir stellen uns die Verwendung der Stadtmühle als Bürgergemeinschaftshaus in Ergänzung zu den bestehenden Einrichtungen „Hohenstaufensaal“ und Queichhambacher Bürgerhaus vor.

Sollte die Stadtmühle verkauft werden, wird auch das Ende des ältesten Chores der Pfalz als Hauptnutzer absehbar sein.

Im Auftrag des Vorstandes B90/Grüne Annweiler

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Karch

 

Windenergie

Die aktuellen Ausbauzahlen für Windenergieanlagen im Jahr 2014 zeigen, dass wir in Rheinland-Pfalz auf dem besten Weg sind, unsere Ziele zu erreichen und die Energiewende im Land kontinuierlich voran zu bringen. Mit einem Zubau von 168 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 463 Megawatt belegt Rheinland-Pfalz einen vorderen Platz unter den Ländern.

Durch jede errichtete Anlage schützen wir nicht nur das Klima, wir steigern auch die Wertschöpfung in Rheinland-Pfalz. Das bedeutet eine zweistellige Millionensumme jährlich, die nicht aus unserem Land abfließt, sondern bei den rheinland-pfälzischen Bürgerinnen und Bürgern und Kommunen verbleiben. Das ist es, was wir unter einer dezentralen und bürgernahen Energiewende verstehen. Diese positive Entwicklung wollen wir auch in Zukunft begleiten und den Ausbau der Wind-, Solar- und Bioenergie wie auch die gesamte Energiewende in Rheinland-Pfalz durch beständige Politik weiter voranbringen. Insbesondere vor dem Hintergrund der weltweiten Bedrohung durch den Klimawandel zeigen wir in Rheinland-Pfalz, wie man erfolgreichen Klimaschutz betreibt und machen uns unabhängiger von Energieimporten.

Ob es aber dazu auch Windräder im Pfälzerwald bedarf, ist umstritten.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close